Die Historie des 1. FC Kaiserslautern von 1945 bis 2009

Die roten Teufel 2009

2009 schlossen die Lauterer die Saison in der 2. Liga nach z.T. sehr guten Leistungen auf Platz 7 ab. Die Tendenz geht wieder klar nach oben. Der Aufstieg ist wieder fest im Visier!

Der 1.FC Kaiserslautern 2006-2008

2006-2008 mussten die roten Teufel in der 2. Liga ums sportliche Überleben kämpfen. 2008 drohte sogar der Abstieg in die dritte Liga. In einem dramatischen Spiel gegen den 1. FC Köln konnte der sportliche Super-Gau abgewendet werden.

Die roten Teufel 2005/2006

2005/2006 mussten die Pfälzer erneut die 1. Bundesliga verlassen. Zuvor waren nacheinander Michael Henke und Wolfgang Wolf an Erfolglosigkeit gescheitert

Der 1.FC Kaiserslautern 2002-2004

2002-2004 sind die Pfälzer auf sportlicher Talfahrt. Trainer, Vorstand und Aufsichtsrat müssen gehen. Der neue Trainer Eric Gerets führt die roten Teufel noch knapp zum Klassenerhalt. Im DFB-Pokalfinale unterliegt man den Münchner Bayern. 2004 muss schon wieder ein neuer Trainer her. Dieses Mal schafft Kurt Jara mit der Mannschaft den Klassenerhalt.

Die roten Teufel 2002

2002 müssen die roten Teufel mit dem UI-Cup vorlieb nehmen. Dort scheitert man in der 1.Runde an Teplice. Mit Fritz Walter stirbt im selben Jahr eine absolute Legende im Alter von 81 Jahren.. Der Ehrenspielführer der National-Elf und Namensgeber des Fritz-Walter-Stadions auf dem Betzenberg, wird unter großer Anteilnahme beigesetzt

Die roten Teufel 2000

2000 erklärt Otto Rehhagel nach vielen Querelen und Kritik seinen Rücktritt. Der neue Trainer Andi Brehme startete sensationell, musste sich aber am Ende mit dem Einzug in den UEFA-Cup zufrieden geben. Dort kann man nach z. T. sehr guten Spielen bis ins Halbfinale vorstoßen, scheitert dann aber an CD Alaves.

Die roten Teufel 1999

1999 verpassen die roten Teufel die erneute Champions-League-Qualifizierung

Der 1.FC Kaiserslautern 1998

1998 gewinnt der 1. FCK als erster Aufsteiger überhaupt die deutsche Meisterschaft. Vom Wiederaufstieg direkt zum Meistertitel - das gab es noch nie zuvor! Die ganze Region feiert! In der Champions-League scheitert man im Viertelfinale an Bayern München.

Die roten Teufel 1997

1997 hat die Region erneuten Grund zu feiern. Nur ein Jahr später gelingt unter Trainer Otto Rehhagel der direkte Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga.

Die roten Teufel 1996

1996 wird das schwärzeste Jahr in der Vereinsgeschichte. Nach 33 Jahren ununterbrochener Erstliga-Zugehörigkeit muss der 1. FCK den bitteren Gang in die 2. Liga antreten. Die ganze Region trauert. Aber die Pfälzer zeigen den gewohnten Kampfgeist! Nur eine Woche später ist die Mannschaft mental wieder aufgerichtet und gewinnt den DFB Pokal in Berlin.

Der 1.FC Kaiserslautern 1995

1995 sichern sich die roten Teufel mit dem vierten Platz in der Meisterschaft die Teilnahme am internationalen Geschäft.

Die roten Teufel 1994

1994 können die Lauterer den höchsten Auswärtssieg in ihrer Bundesliga-Geschichte feiern. Der MSV Duisburg hat beim 7:1-Sieg der Pfälzer keine Chance. Der ein Mal mehr überragende Spieler der Saison, Stefan Kuntz, gewinnt mit 18 Treffern die Torjägerkrone.

Der 1.FC Kaiserslautern 1991

1991 ist ein weiteres glorreiches Jahr in der Vereinsgeschichte. Mit einem fulminanten 3:2-Sieg gegen den 1. FC Köln gewinnen die Lauterer zum dritten Male die deutsche Meisterschaft. Der Erfolgstrainer heißt Kalli Feldkamp. Führungsspieler Stefan Kunz wird zum Fußballer des Jahres gewählt.

Die roten Teufel 1990

1990 gelingt den roten Teufeln im fünften Anlauf endlich der Gewinn des DFB-Pokals. Im Berliner Olympia-Stadion bezwingen sie Werder Bremen verdient mit 3:2.

Der 1.FC Kaiserslautern 1983

1983 feiert der 1. FCK den bis dato höchsten Sieg in der Bundesliga. Das 7:0 gegen den Karlsruher SC ist ein wahres Torfestival.

Die roten Teufel 1982

1982 marschieren die Pfälzer bis ins Halbfinale des UEFA-Cups. Der Finaleinzug bleibt ihnen verwehrt. Das Rückspiel gegen IFK Göteborg geht denkbar knapp mit 1:2 nach Verlängerung verloren. Das Hinspiel endete 1:1.

Die roten Teufel 1981

1981 unternehmen die Pfälzer ihren vierten Anlauf zum Gewinn des DFB-Pokals. Doch auch dieses mal bleibt den roten Teufeln ein Triumph versagt. Das Finale geht mit 1:3 gegen Eintracht Frankfurt verloren.

Der 1.FC Kaiserslautern 1976

1976 erreichen die Lauterer zum dritten Male des Finale des DFB-Pokals. Jedoch müssen sie gegen den Hamburger SV eine bittere 0:2-Niederlage quittieren.

Die roten Teufel 1973

1973 feiern die Lauterer auf ihrer Heimstätte, dem Betzenberg, einen historischen Sieg gegen den Branchenprimus Bayern München. Die Münchner verspielen einen zwischenzeitliche 4:1_Führung und verlieren am Ende noch mit 4:7. Die roten Teufel schießen dabei sensationelle 6 Tore in 30 Minuten!

Die roten Teufel 1970-1972

1970-1972 Der Verein erleidet beim 0:5 gegen Stuttgart seine höchste Heimniederlage in der Bundesliga. Das zweite DFB-Pokalfinale der Vereinsgeschichte verlieren die roten Teufel mit 0:5 gegen Schalke 04 Der erste Auftritt im Europacup endet mit einem 1:3 gegen den englischen Vertreter Stoke City. 05.12.1970 Der VfB Stuttgart erobert den Betzenberg. Die Lauterer kassieren ihre höchste Heimniederlage mit 0:5.

Der 1.FC Kaiserslautern 1963-1964

1963-1964 gründete sich die Bundesliga. Die roten Teufel sind eines von 16 Gründungsmitgliedern der Bundesliga. In der ersten Saison reicht es nur zu Platz 13.. Eine heftige Klatsche muss der FCK beim 0:7 gegen den MSV Duisburg einstecken.. Es wird für Jahrzehnte die höchste Niederlage in der Bundesliga bleiben.

Die roten Teufel 1961

1961 scheitern die Pfälzer mit 0:2 im Finale des DFB-Pokals an Werder Bremen

Die roten Teufel 1956/1957

1956-1957 gewinnen die Lauterer zum vierten und fünften Male den Titel des Oberligameisters Südwest Der 1. FCK sichert sich zum vierten Mal in Serie den Titel des Oberligameisters Südwest.

Der 1.FC Kaiserslautern 1955

1955 scheitern die roten Teufel im Finale um die DM mit 3.4 an Rot-Weiß Essen

Die roten Teufel 1954

1954 unterliegt der große Favorit Kaiserslautern völlig unerwartet im Finale um die deutsche Meisterschaft dem Außenseiter Hannover96 mit 1:5. Auch der legendäre Fritz Walter kann das Unheil nicht abwenden. Die Enttäuschung währt nicht lange, keine zwei Monate später gewinnt die Nationalmannschaft um ihren Kapitän Fritz Walter sensationell die WM.

Die roten Teufel 1953

1953 gelingt der erneute Triumph. Der 1 FC Kaiserslautern gewinnt mit einem klaren 4:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart erneut die deutsche Meisterschaft.

Die roten Teufel 1951

1951 ist ein bedeutendes Jahr in der Vereinsgeschichte der roten Teufel. Am 30.06.1951 erringt der Verein mit einem 2:1 gegen Preußen Münster erstmalig die deutsche Meisterschaft. Es beginnt die erfolgreichste Ära der Vereinsgeschichte.

Der 1.FC Kaiserslautern 1950

1950 Mit 2.5 geht das Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft gegen den VfB Stuttgart verloren. Im selben Jahr gewinnen die Lauterer die französische Zonenmeisterschaft zum vierten Male in Folge.

Die roten Teufel 1949

1949 gewinnt der 1. FCK erneut die französische Zonenmeisterschaft. In der Finalrunde um die deutsche Meisterschaft reicht es nach einem 2:1 Sieg über Offenbach zu einen guten dritten Rang

Die roten Teufel 1948

1948 gelingt die Titelverteidigung in der französischen Zone. In der Finallrunde um die deutsche Meisterschaft scheitern die roten Teufel am 1.FC Nürnberg mit 1:2.

Der 1.FC Kaiserslautern 1947

1947 holt der 1. FC Kaiserslautern mit dem Gewinn der französischen Zonenmeisterschaft seinen ersten Titel in der Nachkriegsgeschichte.